Ausbildungs­begleitung

Mehrwert

Ein Qualifizierungsangebot speziell für kaufmännische Auszubildende in der Umzugsbranche: ob Kaufmann/-frau für Spedition und Logistik oder Kaufmann/-frau für Büromanagement. Das Seminar schließt die Wissenslücken zwischen dem IHK-Rahmenlehrplan und den individuellen Gegebenheiten der Ausbildungsbetriebe.

Anders als in der Berufsschule können sich die Auszubildenden hier über die Besonderheiten der Umzugsbranche austauschen und ein Netzwerk bilden, das ihnen ein „Umzugsleben“ lang erhalten bleibt. Ein Vorteil auch für den Ausbildungsbetrieb, wenn sich die Auszubildenden frühzeitig in die Umzugsbranche integrieren.

Trainingskonzept

Zwischen den zwei jährlichen Präsenzterminen finden regelmäßige Online-Konferenzen statt. Damit bleibt der Kontakt und Austausch auch zwischen den Seminarmodulen aktiv. Außerdem veranstalten wir jährliche Ehemaligen-Treffen. Hier haben alle Absolventen Gelegenheit, ihre Kontakt nachhaltig zu pflegen und auszubauen.

ZielgruppeAuszubildende in einem IHK Beruf im 1.,2. und 3. Ausbildungsjahr (idealer Einstieg im 1. Ausbildungsjahr) sowie Angestellte in Umzugsunternehmen

DozentenFrank Lierz, Siegfried Kiefer

SeminarortRaum Frankfurt

Kursgrößemax. 12 Personen

DauerPro Ausbildungsjahr 2 x 2,5 Tage
1. und 2. Tag von 9:00 bis 18:00, 3. Tag bis 13 Uhr; dazwischen 1 – 2 Online-Konferenzen pro Jahr

Terminwird noch bekannt gegeben (2019)

PreisPro Jahr € 1.495,- zzgl. MwSt., zzgl. Übernachtung und Hotel-Verpflegungskosten

ZertifikatDie Teilnehmer erhalten ein Zertifikat

Information und Beratung

Frank Lierz
Tel.: 07248 9359885
Fax: 07248 9359884
sales@dieumzugsakademie.de

Online-Buchung hier

Trainingsinhalte

Fachliche Themen (öffnen)
Volumen­einschätzung
  • Vorabeinschätzung vom Volumen am Telefon inkl. abschätzen der notwendigen Hilfsmittel & Ressourcen
  • Vor- & Nachteile der Umzugsgutliste
  • Festlegung der Hilfsmittel & Transporteinheiten
Arbeitswerte
  • De- & Montagezeiten Möbel
  • Ein- & Auspacken von Kartons
  • Be- & Entladezeiten
  • Etagen, Abtragewege, Schrägaufzug
  • Sondersituationen (kundenspezifisch)
Materialkunde
  • Packmaterial
  • Bedarfsschätzung
Recht, Haftung, Versicherung
  • AGBs
  • Umzugsvertrag (insbesondere Unterschriften)
  • Haftungsregeln
  • Transportversicherung (Neu- & Zeitwert)
  • Vertriebschance Versicherung
  • Betriebshaftpflicht
  • Arbeitsrecht (Abmahnung etc.)
Disposition
  • Lenk- & Ruhezeiten
  • Geografie (PLZ-Gebiete, Autobahnen, Seehäfen etc.)
  • Der Disponent zwischen allen Stühlen
  • Wochen- & Monatsplan
Produkte
  • Nah-, Fern-, Übersee-, Kunst-, Lager-, Projektumzüge
  • Neue Geschäftsfelder (Self Storage, Aktenlager, Logistik, Boxstorage)
  • Relocation, Mobility Management
Unter­schiedliche Kunden, unter­schiedliche Interessen
  • Privatkunden, (Selbstzahler & Erstattungsumzüge)
  • Firmenkunden (Projektumzug)
  • Firmenkunden (Mitarbeiterumzug)
  • Preisbewusste Kunden
  • Qualitätsorientierte Kunden
  • Internetportal-Kunden
  • Psyche der Kunden
Kalkulation
  • Selbstkosten (LKW, Personal, Material etc.)
  • Fremdkosten
  • Gemeinkosten
  • Projekte kalkulieren
  • Durchgängige Nachkalkulation
Büro & Selbst­management
  • Stolperfallen erkennen
  • Aufgabenplanung (4 Quadranten) → Wochenübersicht
  • Einsatz EDV (Outlook & Co.)
  • Umzugsabwicklung A-Z
  • Schreibtisch
  • Ablagesysteme & Papierfluss
  • Kommunikation & Informationsweitergabe (reden versus mailen & chatten)
  • Goldene Mailregeln
  • Durchgängige Prozesse
IT / IT-Sicherheit / Datensicherheit
  • Interne, Social Media Gefahren
  • Datensicherung
  • Excel, Word, (Office Paket) inkl. optional Anwenderprogramme: Umzugsspezialsoftware
  • Datenschutz
Verkehrsträger
  • LKW, alle Klassen, WB, Überladung, Maut
  • Seeschiff, Container
  • Flugzeug
  • Kombinierter Verkehr
  • Zukünftige Antriebe
Vertrieb & Marketing
  • Kaltakquise
  • Bestandskundenpflege & -entwicklung → neue Geschäftsfelder
  • Online Marketing & Social Media, Printwerbung
  • Zielkunden & Märkte
  • Ausschreibungen, Bid or no Bid
  • Events, Sponsoring
  • Employer Branding
  • Corporate Identity
Soziale Themen (öffnen)
Selbst­management
  • Sich selbst Ziele setzen & Prioritäten setzten
  • Persönliche Weiterentwicklung
  • 80 / 20 Regel Pareto
  • Tages-/Wochen-/Monatsplan
  • Projektmanagement
  • Effektiv sein
  • Ethik, Ehrbarer Kaufmann
  • Selbstreflexion & Einschätzung
  • Konfliktmanagement
  • Delegation
  • Positives Denken
Umgang mit Kollegen & Vorgesetzten
  • Kommunikationsregeln (4 Ohren, Ich & Du etc.)
  • Umgang mit Konflikten
  • Erst verstehen, dann verstanden werden (zuhören können)
  • Arbeiten im Team
Umzug mit Kunden
  • Dienstleister sein – kommt von dienen
  • Kooperiere mit dem Unvermeidbaren
  • Grenzen setzen
  • Menschentypen (Farben)
Telefonieren
  • Höflich, souverän
  • Arbeitsplatz, Umgebung
  • Technik (Head Set)
  • Körperhaltung, Mimik
  • Mailen versus telefonieren
  • Vorbereitung, Telefonate mit Termin
  • Telefon Knigge
  • Grenzen von Telefonat → wann besser persönliches Gespräch
  • Protokollieren → Informationsweitergabe
Wertschätzung, Rhetorik & Körpersprache
  • Polare Struktur (Wertschätzung)
  • Stärken bei anderen entdecken → Stärken stärken
  • Präsentieren (auch sich selbst & das Produkt)
  • Gestik & Mimik
  • Moderieren (z.B. Besprechungen)
  • Sich selbst und andere besser verstehen (Körpersprache)
Führungs­verhalten
  • Vorbild sein
  • Positiv denken
  • Eigene Gedanken zum Thema (Führung und Einstellung)
  • Freiraum & Kontrolle (Führungsstile)
  • Menschen entwickeln & fördern
  • Informelle Führung

 

Trainingsinhalte zum Download (PDF)